Logo vslulogo-moo

  • Coronabanner orange

Ufschötti reinigen

Am Morgen nach einem schönen Sommerabend zeigt die Ufschötti ein Bild der Verwüstung. Sorglos weggeworfene Verpackungen, zerschlagene Glasflaschen oder liegengelassene Essensreste zieren die Grünflächen der Stadt Luzern. Jährlich fallen durch Littering verursachte Reinigungskosten in der Höhe von 1.5 Mio. Franken an. An einem schönen Sommerwochenende bleiben beispielsweise an der Ufschötti 2-3 Tonnen Abfall liegen.

Am Freitag 28. Mai trafen sich die Schüler*innen der 3./4.C schon frühmorgens beim Schulhaus Moosmatt. Zusammen mit Sven von der Stadt haben wir anschliessend die Ufschötti mit Hilfe von Zangen, Eimern und Handschuhen innert zwei Stunden wieder vom Müll befreit. Geduldig wurde Zigarettenstummel um Zigarettenstummel und Glasscherbe um Glasscherbe aufgehoben. An diesem wunderschönen Frühsommermorgen liegt wenig Abfall auf der Liegewiese. Zu regnerisch war der Vortag. Schlussendlich füllen wir trotzdem einen Container mit unserem gesammelten Müll. Eines ist klar, sobald die Tage endlich sonniger und wärmer werden, wachsen auch die Müllberge in der Ufschötti wieder an.

U1

Auf dem Dach der Bootshalle liegt immer am meisten Müll.

U2

Auch bei den Sitzgelegenheiten findet man viel Müll.

U3

Zirka 1000 Zigarettenstummel haben wir vom Boden aufgelesen.

U4

Ein erfrischendes Fussbad nach zwei Stunden reinigen.

Schulhaus Moosmatt

Logo vslu mobile transparent